Poeler Kohltage

Poeler Kohltage

Auf der Suche nach typischen Produkten, die in der Geschichte unserer Insel eine große Rolle spielten, fällt jedem natürlich als erstes die Rapspflanze ein. Jedoch wissen viele erst seitdem der Verein Poeler Leben das Poeler Kohlbuch heraus­gegeben hat, dass die Insel auch einst als „Kohlgarten“ galt – in Gärten, auf Kohlhöfen und auf zahl­reichen Äckern wurde der kostbare Vitamin­lieferant bereits um 1698 umfangreich angepflanzt. Somit hatten die Einheimischen eine gesicherte Einnahme­quelle und dies brachte einen gewissen Wohlstand ein. Gerne wurden die Poeler Bauern von den Wismarer Nachbarn deshalb auch mal als Poeler „Kohlköpfe“ bezeichnet. Die vergleichs­weise lange Lager­fähigkeit und der Gesundheits­aspekt sind nur einige wenige Vorzüge der Naturkost. Seinen Ruf als „Arme-Leute-Essen“ hat er schon lange verloren. Ganz im Gegenteil, fachmännisch zubereitet ist Kohl wieder ein Klassiker der modernen Küche geworden.

Poeler Kohltage

Was liegt also näher, als in einer Herbst­aktion an diese alte Tradition bäuerlicher Wirtschaft auf der Insel Poel zu erinnern? Deshalb entstand die Idee auf dieses Gemüse unser Augenmerk zu lenken und durch spezielle „Kulinarik­wochen“ weiter zu fördern.

Die Poeler Kohltage finden vom 3. bis 31. Oktober statt. Eine Vielzahl von gastronomischen Einrichtungen wird sich mit schmack­haften Rezepten und viel­fältigen Zubereitungs­möglichkeiten beteiligen.

Die Kurverwaltung und die Gastronomen der teilnehmenden Betriebe“ freuen sich auf den Besuch zahlreicher Gäste zu den Poeler Kohltagen!

Für weitere Informationen und Fragen steht das Team der Kurverwaltung allen Interessenten gerne zur Verfügung.

Teilnehmer Poeler Kohltage 2021

( Download Flyer mit Adressen der teilnehmenden gastronomischen Einrichtungen)